Karin Lutz im pixelbrain Homeoffice

Link des Tages Kibonu - Minibäumchen in der Mooskugel

Kibonu - Minibäumchen in der Mooskugel

Ein Kibonu ist eine Mooskugel, in der eine Miniaturpflanze oder ein Setzling verwurzelt ist. Auf einem schlichten Untersetzer macht ein Kibonu sowohl im Büro wie auch im Wohnbereich eine gute Figur. Eine moderne Variante der Topfpflanze: kultig und stylish, einfach zu bestellen im Onlineshop.

www.kibonu.com

Büro im Garten

Büro im Garten

Eine neue Generation des Arbeitsplatzes. Der Office Pod wird im Garten aufgestellt und bietet Raum, um außerhalb der Wohnung arbeiten zu können. Außerdem sehr straight und stylish.

www.officepod.co.uk

Hochzeitsvideo vom Profi

Hochzeitsvideo vom Profi

Was ist fast genauso schön wie der Tag der Hochzeit selbst? Richtig! Die Erinnerung daran. Das Filmteam von 2HEARTS aus Rosenheim filmt die Hochzeit und Feierlichkeiten - auf Wunsch auch die Vorbereitungen dazu. Und packt alle Fotos als Bildershow mit auf die DVD oder Blueray. Eine sicher lohnende Investition, die noch lange an diesen Tag erinnert.

www.2hearts.tv

neue Frisur testen

neue Frisur testen

Sie haben Lust auf Typveränderung - möchten aber doch mal antesten, wie Sie mit der neuen schwarzen Kurzhaarfrisur aussehen? Kein Problem mit dem Frisurenstyler. Einfach Foto hochladen (max 1000 pixel breit) und gewünschte Frisur mit der Maus draufschieben. Verschafft schon mal einen guten Vorabeindruck. Und wenns passt: ausdrucken und nix wie ab zum Friseur Ihres Vertrauens...!

frisurenstyler.net

Skihütte mit Haubenniveau

Skihütte mit Haubenniveau

Sie denken, das passt nicht zusammen? Die Kristallhütte im Zillertal macht es vor - und die Umsatzzahlen beweisen, dass nicht nur die Gulaschsuppe aus der Dose erfolgreich sein kann. Die Gäste speisen bei "fast Haubenniveau in der mittleren Preisklasse". Für die Skipause stehen außerdem schaffellbezogene Relax-Liegen bereit, die das Bergpanorama genießen lassen. Das Konzept wurde mehrfach ausgezeichnet und erfüllt bisher unausgesprochene Wintersportlerwünsche.

www.kristallhuette.at

Balkongriller

Balkongriller

Sommer = Grillzeit! Wer sagt, dass man in einer kleinen Mietwohnung nicht grillen kann? Der Astor Bruce Balkon Grill beweist das Gegenteil! Einfach einen Blumenkasten entfernen, statt dessen Griller ans Geländer und los gehts! Gesehen bei Münkel um 49,90 Euro.

www.muenkel.eu

Häppchengabel

Häppchengabel

Praktisch und schön ist Moscardino von Pandora Design, mit dem man kleine Häppchen stilecht verzehren kann. Dieses und noch mehr auf der Internetseite von Pandora Design.

www.pandoradesign.it

Maschendrahtzaun reloaded...

Maschendrahtzaun reloaded...

Maschendrahtzaun - fad, langweilig, spießig? Nein, nicht wenn es nach dem Designtrio von Demakersvan in Rotterdam geht! Da bekommt man umgehend Lust, einen eben solchen Zaun aufzustellen. Warum kam da früher noch keiner auf die Idee...?!

www.demakersvan.com

Möbel für Stadtnomaden

Möbel für Stadtnomaden

Jung, stylish und leicht übersiedelbar sind die Möbel der Stadtnomaden aus Stuttgart. Zum Beispiel "Tiefschlaf", ein stapelbares Bett, das ohne Werkzeug auf- und abbaubar ist. Einfach cool - unbedingt einen Blick drauf werfen!

www.stadtnomaden.com

Businesstrends erkennen und nutzen

Businesstrends erkennen und nutzen

Die Junge Wirtschaft Österreich bietet einen kostenlosen Service an, mit dem Jungunternehmer mit neuen Ideen versorgt werden. Vorgestellt werden bereits erfolgreich umgesetzte Geschäftsideen und die dahinterliegenden Trends und Chancen. Ein lesenswerter Artikel: "Innovation in der Gastronomie".

www.jungewirtschaft.at/innovationsmonitor

MOO MiniCards

MOO MiniCards

Visitenkarten sind out, man hat jetzt Moo Cards! Die stylishen Cards der Generation Web 2.0 lassen sich mit Fotos, Bildern oder auch trendigen Avataren aus den Blogs und Foren umstandslos bedrucken. Einzigartig und kreativ ist die Devise. Werden mehrere Illustrationen ausgewählt, so wird jedes Kärtchen mit jeweils fortlaufender Abbildung bedruckt. Toll, was?
Pimp your Moo? Kein Problem - mit den schicken Kartenhaltern aus Filz oder Leder.

www.moo.com

Schlafphasen Wecker

Schlafphasen Wecker

Jeden Tag frisch und erholt aufwachen? Jetzt möglich mit dem Schlafphasen Wecker vom österreichischen Unternehmen aXbo. Über einen Sensor im bequemen Frotteearmband wird anhand der Körperbewegungen der optimale Weckzeitpunkt innerhalb der letzten 30 Minuten vor dem gewünschten Weckzeitpunkt ermittelt. So stehen Sie um einiges entspannter auf und gehen erholt in den Tag.

www.axbo.at

Digitaler Bilderrahmen

Digitaler Bilderrahmen

In Zeiten der Digitalfotografie ist es eine logische Entwicklung, dass es auch digitale Bilderrahmen gibt, oder? Bilderrahmen aufstellen (Stromanschluss erforderlich), Bilder auf USB-Stick oder Speicherkarte aufspielen, einstecken, starten, fertig. Die Diashow mit verschiedenen Übergangseffekten kann sogar mit MP3 Musikdateien hinterlegt werden. Kostentechnisch bewegt man sich ungefähr bei 180 Euro... leistbar, oder?

www.braun-phototechnik.de

Fahrräder, die aus der Masse stechen...

Fahrräder, die aus der Masse stechen...

Es gibt viele verschiedene Fahrräder, aber im Grunde sehen sie alle gleich aus. Oder doch nicht? Zwei schöne Beispiele für außergewöhnliche Drahtesel zeigen "retrowheels" mit ihren Ballonrädern und Jenny Nordberg, die Ihrem Fahrrad einen 12ender aufgesetzt hat.

www.retrovelo.de  // Fahrräder mit Ballonreifen
www.jennynordberg.se  // der Hirsch am Fahrrad

Budget-Design-Hotels

Budget-Design-Hotels

Der aktuelle Trend im Hotel-Sektor sind Budget-Design-Hotels. Das Erfolgsgeheimnis ist, nur genau das anzubieten, was der Gast benötigt und alles andere wegzulassen. Mehr dazu im Artikel von PKF. Oder beim nächsten Besuch in Graz dem Hotel Daniel einen Besuch abstatten und selbst erleben, wie so ein Budget-Design-Hotel aussehen kann...!

www.advantage.at  // der Artikel von PKF
www.hoteldaniel.com  // Hotel Daniel in Graz

Interaktive Plakattafeln

Interaktive Plakattafeln

Statische Plakate waren gestern - die interaktive Zukunft hat begonnen! Hier ein Ausschnitt aus einem Artikel in der medianet vom 16. Mai 2007:

In den USA nutzte die Marke Mini digitale Billboards auf besonders innovative Weise, indem Autofahrer in San Francisco, Chigago, New York und Miami erstmalig mit einem persönlichen Spruch direkt vom Outdoor-Medium angesprochen wurden. In einem ersten Schritt erhielten die Kunden von Mini eine E-Mail mit einem Link zu einer speziellen Website, auf der sie einige persönliche Informationen angeben konnten. Einige Wochen später erhielten sie einen Mini-Schlüsselanhänger mit integriertem RFID-Sender, mit dessen Hilfe das digitale Plakat den jeweiligen Fahrer erkennen konnte, sobald sich dieser in Sichtweite des Plakats befand. Anhand der registrierten Daten wurde schließlich ein individueller Gruß direkt an das Billboard gesendet.

Dieses Beispiel zeigt, wohin die Reise gehen wird. In den Tochpoints der Zukunft vereinen sich die Vorteile des reichweitenstarken Massenmediums mit der Komponente der individuellen One-to-One-Kommunikation - ein Merkmal, das sich bislang immer nur die Online-Werbung auf die Fahne geschrieben hat.

www.miniusa.com  // Talking Billboards bei Mini...

Supermarkt auf Rädern

Supermarkt auf Rädern

Eine tolle Idee hatte Johann Enne - und ist jetzt mit seinem rollenden Laden (ROLLA) sehr erfolgreich. Mit über 1000 Produkten und zwei LKWs beliefert er jene Orte in Niederösterreich, die vom Greislersterben betroffen sind. Vor allem ältere Menschen ohne Auto profitieren von seinem Supermarkt auf Rädern. Mit einem Einkauf von 15 Euro pro Person liegt er sogar vor Billa & Co.

www.rolla.at

Apartment der besonderen Art

Apartment der besonderen Art

Das APT. in Innsbruck bietet seinen Gästen die Exklusivität einer privaten Wohnung und ein gastronomisches Angebot, wo keine Wünsche offen bleiben sollen. Coole Musik und verschiedene Räumlichkeiten, wo sich kleinere und größere Gruppen bilden um zu tanzen, trinken und sich einfach großartig zu unterhalten. Die Räumlichkeiten können auch gemietet werden, um darin zu feiern, selbst mit seinen Gästen in der Kitchenette zu kochen - oder bekochen zu lassen. Cool, stylish, relaxed.

www.apt-club.at

Super-heisser Pool

Super-heisser Pool

Schon mal vom Dutchtub gehört? Das ist ein Pool. Nein, eigentlich eine Feuerstelle. Auf jeden Fall ein ziemlich cooles Teil! Über die Feuerstelle lässt sich das Wasser im Pool beheizen - und nebenher auch noch ein paar Würstchen braten. DER Knaller im eigenen Garten!

www.dutchtub.com

Miriam Wiese | smile at work

Miriam Wiese | smile at work

Miriam Wiese, Coach und Unternehmensentwicklerin, lebt für die neue Art der Wirtschaft. - Vision und Ziel ihrer Arbeit sind Menschen und Unternehmen, die ihre Träume und Visionen verwirklichen, die echte Freude bei dem haben, was sie tun. Menschen, die ihrer Sehnsucht folgen, bei sich selbst ankommen und mit ihrer Potenzialentfaltung eine kraftvolle und erfüllende Einzelleistung schaffen, die sinnvoll für alle ist. Vision und Ziel ist eine Wirtschaft, deren Basis nicht Konkurrenz, sondern Miteinander ist. In der Leidenschaft statt Angst gelebt und gefördert wird. In der befähigt und nicht blockiert wird. In der Wissen und Ressourcen geteilt werden und in der Veränderung Ausdruck von wichtiger und kreativer Dynamik ist.
Das ist ein schöner Ansatz, den ich nur voll unterstützen kann.

www.smileatwork.de

Betonfliesen, die sich bei Regen verändern

Betonfliesen, die sich bei Regen verändern

Dass sich die heimische Terrasse bei Regen wunderschön verändern kann, zeigt die Entwicklung von "Solid Poetry". Dabei handelt es sich um - zunächst unscheinbare - Bentonfliesen, die jedoch bei Kontakt mit Wasser ein florales Muster zu Tage fördern. Eine spezielle Mixtur chemischer Komponenten, mit der jede Fliese bearbeitet wird, macht das Phänomen möglich. Bei Kontakt mit Wasser werden die unbehandelten Flächen dunkler und zeigen das Muster. Hergestellt werden die Fliesen von der niederländischen Firma Terradorium. Die Möglichkeiten bieten noch viel Spielraum: verschiedene Variationen von Mustern, Farben, Größen oder gar 3D-Objekte.

www.terratorium.nl

Ornamentmöbel

Ornamentmöbel

Wunderschöne Möbel mit Ornamenten designt GAMplusFRATESI. Transluszente Sitzmöbel und eine variabel klappbare Couch. Schön.

www.gamplusfratesi.com

Designstudio Ditte

Designstudio Ditte

Irgendwie mag ich die Arbeitsweise dieser Typen. Und die machen echt schönes Design. Kann man nichts sagen. Eine Feuerschale, Lampe, Bücherwand und Schmuck - was diese Dinge verbindet, ist die Herangehensweise des Designprozesses. Am besten mal auf der Internetseite von Studio Ditte in Holland vorbeisurfen.

www.studioditte.nl  // english

Business Walk - ein Erfolgstipp von Alex S. Rusch

Business Walk - ein Erfolgstipp von Alex S. Rusch

Wenn Sie seine DVD "Noch erfolgreicher! in der Praxis" gesehen haben, wissen Sie, dass er gerne so genannte "Business Walks" macht – allein oder mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten. Ein Business Walk ist ein Spaziergang als "Meeting mit Bewegung". Er dauert jeweils 20 bis 60 Minuten. Der grosse Vorteil ist, dass man durch die Bewegung, den zusätzlich aufgenommenen Sauerstoff und den "Wellness-Effekt" gute Ideen bekommt und zudem etwas Abwechslung in den Alltag bringt. Probieren Sie das auch einmal aus. Und vergessen Sie nicht, Ihr Notizbuch und Ihren Kugelschreiber mitzunehmen, damit Sie Ihre Ideen und Umsetzungsvorhaben gleich schriftlich festhalten können.

Diesen und noch mehr Tipps erhalten Sie kostenlos, wenn Sie den Rusch Internet Brief abonnieren! Es lohnt sich!

www.rusch.ch/internet-brief  // Internet Brief bestellen
www.rusch.ch/dvd  // DVD Shop mit interessanten, inspirierenden DVDs

Der digitale Hase

Der digitale Hase

Nabaztag ist ein Hase. Ein digitaler Hase, der über Funklan allerlei Dinge beherrscht: er kann dich aufwecken, Nachrichten von Freunden vorlesen, meldet sich, wenn ein Email angekommen ist, weiss, wie das Wetter wird und noch mehr. Ein witziges Teil.

www.nabaztag.com  // englisch

Essbare (Weihnachts-)Post

Essbare (Weihnachts-)Post

Einen leckeren Gruß können Sie sich bei "Torte - Bild und Worte" anfertigen lassen. Auf köstliche Baumkuchen, Pralinen oder Torten wird ihr gewünschtes Foto, Logo oder Grafik in fotorealistischer Druckqualität plaziert. Ein origineller Gruß, der sich nicht nur optimal versenden lässt, sondern auch noch hervorragend schmeckt!

www.zuckerzauber.de

Farbtrends von Adam Polselli

Farbtrends von Adam Polselli

Adam Polselli beschäftigt sich mit (Internet-)Design und macht Vorhersagen, was die Farbtrends der nächsten Saison angehen. Also warum nicht mal einen Blick reinwerfen, bevor man das Design des nächsten Internetprojektes beginnt... Auch sehr empfehlenswert: seine Styleguides (zB. wie gestalte ich ultra-hippes Design?)

www.adampolselli.com

SelfStorage - der moderne Lagerraum

SelfStorage - der moderne Lagerraum

Wohnung rammelvoll? SelfStorage bietet Lagerräume - von 1 m2 bis 200 m2 zu vergleichsweise günstigen Preisen an. Egal ob kurzfristiges Zwischenlager oder aber längerfristig für Ihren Betrieb - von der Dokumnetensammlung bis zum Oldtimer kann man hier fast alles einlagern. In Österreich betreibt SelfStorage 6 Standorte (Wien und Graz), in Deutschland einen in München.

www.selfstorage.at

Sprechender Avatar für die Internetseite

Sprechender Avatar für die Internetseite

Wer sich schon immer einen sprechenden Avatar für die eigenen Internetseiten gewünscht hat, wird bei SitePal fündig. Eigentlich ist das nicht mehr als eine sprechende Flash-Figur, deren Aussehen man vorher festlegen kann. Was geredet wird, bestimmt man ebenfalls selbst, Texte werden als Audio-Datei hochgeladen oder direkt aufgenommen. Professionalität ist hier allerdings ein Muss, ansonsten wird es peinlich. Kostenlos ist das nicht, es gibt verschiedene Tarife auf monatlicher Basis, auch die Zahl der damit zur Verfügung stehenden Audio-Streams ist begrenzt.

www.oddcast.com

die schönste Suchmaschine

die schönste Suchmaschine

Ujiko ist die schönste aller Suchmaschinen. Auf einer Flash-Oberfläche werden jenseits des eckigen Internets die Suchergebnisse präsentiert. Anpassen kann man das ganze auch noch. Einfach schön. Ob man jedoch "ernsthafte" Suchergebnisse mit Ujiko abwickeln möchte, bleibt fraglich... wir werden sehen, was die Zukunft bringt...!

www.ujiko.com

Bookcrossing & Free Discs

Bookcrossing & Free Discs

Mit dem Bookcrossing ist ja eine geniale Idee entstanden - man lässt einfach ein Buch irgendwo "liegen" - und ein anderer kann es mitnehmen und sich drüber freuen. Mittlerweise gibt es eigene Locations, wo das ganze sogar "organisiert" abläuft. Man bringt selbst ein Buch hin - um dafür ein anderes mitzunehmen. Das geht inzwischen auch mit (Original!)Musik-CDs. Aufkleber drauf ("Nimm mich mit, ich bin eine free disc!") und an einem öffentlichen Ort liegen lassen (Telefonzelle, Zug, Parkbank...). Eine tolle Idee!

freedisc.twoday.net
www.bookcrossing.com

Waschnuss statt Waschmittel

Waschnuss statt Waschmittel

Zwei steirische Unternehmerinnen haben die indische Waschnuss in Österreich eingeführt. Statt Persil, Omo oder wie sie alle heissen, werden einfach ein paar Waschnüsse in die Maschine geworfen - und nach Gebrauch umweltfreundlich im Biomüll entsorgt. Eine tolle umweltfreundliche Alternative!

www.greensapo.com

Logotrends

Logotrends

Trends kann man ja überall orten... sie ergeben sich als eine logische Entwicklung aus der Vergangenheit. Ob man Ihnen nun folgen will - oder eben gerade nicht, muss man selbst entscheiden. Bill Gardner von der LogoLounge schreibt im "Third Annual Visual Trends Report" über die 15 aktuellen Logotrends.

www.gdusa.com  // englisch
www.drweb.de/weblog  // Zusammenstellung von aktuellen Logos

LED Objekte

LED Objekte

Schönste Dinge kann man mit LED Lampen zaubern...! Zum Beispiel Lichtposter mit eigenem Motiv - oder Wachskerzen mit LED-Einsatz, die eine ganz besondere Lichtstimmung verbreiten. Stimmungsvoll und einzigartig!

www.delsana.de

Relaxen im Restaurant

Relaxen im Restaurant

Entspannung, Genuss & Stil - all das bietet das »Sol y Mar«. Verwöhnen lassen kann man sich sowohl kulinarisch - oder aber auch mit Massagen, direkt in der Lounge. Große Liegeflächen, viele Tücher und gemütliche Korbmöbel aus Bali laden ein, den Alltag zu vergessen... Eine andere Welt, mitten in Leipzig.

www.sol-y-mar.net

Chip inside

Chip inside

Die Zukunft ist da: In der Disco Baja Beach in Barcelona können sich VIP Gäste einen Chip in die Hand implantieren lassen und sich alle Getränke während ihres Besuches mit einem einfachen Handwink abbuchen lassen. Auch der Amerikaner Amal Graafstra hat sich von einem Arzt einen Funkchip in seine Hand einplanzen lassen. Er plant, mit diesem Funkchip die gesamte Technik in seiner Umgebung zu steuern. Interessant und gruselig zugleich...
[Stand Mai 2005]

www.bajabeach.es
amal.net/rfid.html

Noch erfolgreicher

Noch erfolgreicher

Die Internetseite von Alex Rusch und der "Noch erfolgreicher AG" bietet häppchenweise Information zu aktuellen Trends, Unternehmenstipps und (Firmen)Erfolg. Etwas reisserisch und untrendy aufgemacht, aber animiert trotzdem zum Entdecken und reinlesen. Der Internetbrief bietet ausserdem wirklich interessante Tipps und Informationen.

www.noch-erfolgreicher.com

Die Zukunft des Wintertourismus?

Die Zukunft des Wintertourismus?

Interessante Statistiken zum Tourismus in Österreich, inklusive Zukunftsszenarien, geben die Market Summaries der Österreich Werbung. Um ein Market Summary zu lesen, muss die Datei zuerst abgespeichert werden, dann erst ist sie zu öffnen.

www.austria.info/mafo/

Vollautomatischer Staubsauger

Vollautomatischer Staubsauger

Der Traum vom Staubsauger, der allein durch die Wohnung flitzt und putzt, wird endlich Wirklichkeit. Der neue hilfreiche Geselle hört auf den Namen "Trilobite" und spürt mit seinen Sensoren jeglichen Staub auf. Gesteuert wird das Ufo-ähnliche Gerät übrigens per Ultraschall - ähnlich wie eine Fledermaus.

trilobite.de.electrolux.com

Neue, erfolgreiche (?) Ideen

Neue, erfolgreiche (?) Ideen

Über Tausend "Open Source Ideen" versammeln sich in diesem Archiv. Jeden Tag wird ein neuer Einfall präsentiert. Wer mag, darf zugreifen. Oder eigene Ideen der Menschheit spendieren.

Zum Beispiel:
Open a shop in Monte Carlo, New York, Dubai or similar centre of wealth that opens its doors only once a month and only for five customers. On display would be five numbered items worth between $100 and $1million. Each customer would sign an agreement and then pick a number, which corresponds to an item for sale and another number, which corresponds to a price. It is therefore possible that someone could buy an item worth $100 for $1million or vice versa. The mark up, of course, would be the same. It is also possible that the item worth $100 for which someone paid $1million would be worth so much more by virtue of its infamy.

www.idea-a-day.com  // englisch

knallige Tapeten aus den 70ern

knallige Tapeten aus den 70ern

Wer auf knallige Tapeten, Stoffe und Möbel aus den 70ern steht, kann im Shop von roomzone.de allerlei bestellen...
Für Selbst-Designer: Man kann sich sogar Mustertapeten vom eigenem Entwurf anfertigen lassen!

www.roomzone.de  // 70er Design

Blick in die (Internet-)Zukunft

Gerüchte ranken sich um die Suchmaschine der nächsten Generation. Personalisiert könnte die Suche werden. Was darf man sich darunter vorstellen? Nun, bei Google zählt als Maßstab die Beliebtheit einer Seite, Referenzen sozusagen. Google bewertet Anzahl und Qualität aller Links, die auf eine bestimmte Seite verweisen. Die personalisierte Suche könnte das Such- und Klickverhalten eines Nutzers beobachten, speichern und mit den so gewonnenen Erkenntnissen zukünftige Suchvorgänge eingrenzen. Ein Hobbygärtner mag sich für handfeste Tipps und Tricks interessieren, nicht aber für Gentechnik, Van Goghs Landschaftsbilder oder Amazons Buchempfehlungen. Eben das könnte eine Suchmaschine aus seinen Anfragen und früher angeklickten Fundstellen ablesen, oder zumindest näher eingrenzen. Präferenzen statt Referenzen.

Weiter geht eine andere Idee, die schon mit möglichen Plänen Microsofts in Verbindung gebracht wird. Die Suchmaschine der nächsten Generation durchsucht dann nicht nur das Web, sondern auch den Rechner des Benutzers. Aus den dort vorhandenen Dokumenten, Emails, gespeicherten Webseiten, Bookmarks, Notizen etc ließe sich eine Menge über vermeintliche Interessen herauslesen. Diese Informationen könnte man dazu benutzen, allgemeine Suchanfragen einzugrenzen. Die Bereiche müssen lediglich auf geschickte Weise in Beziehung zueinander gesetzt werden. Je mehr Daten vorhanden sind und je länger das System benutzt wird, desto besser wird es. Spätestens jetzt stellt sich Unbehagen ein. Datenschützer werden auch in Zukunft viel zu tun bekommen.

www.drweb.de  // Meldung aus dem Dr. Web Newsletter Jänner 2004

Lifestylemagazin Orangeflow

Lifestylemagazin Orangeflow

Tazl’s Creative Lifestyle Magazine gibt es als PDF zum Download. Themen-Schwerpunkte Fotografie, Foto- und Grafikdesign, Illustration und Webdesign.

www.orangeflow.de

Was für die Augen

Was für die Augen

Das wirklich toll gemachte Design- und Lifestylemagazin Sceyelines kann man kostenlos als PDF auf den eigenen PC laden.

www.sceyelines.net

Virtuelle Anprobe von Kleidung

Virtuelle Anprobe von Kleidung

Die Modemacher von Lands' End (die mit der lebenslangen Garantie, die in Deutschland nicht beworben werden darf) bieten eine virtuelle Anprobe an: My Virtual Model. Toll ist vor allem die Konfigurierbarkeit des Modells: Sehr detailliert legt man Maße, Körperbau, Frisur und weitere optische Merkmale fest, so dass das Ergebnis dem Original einen Tick näher kommt als man befürchtet. Und an jenem Modell kann man dann die Klamotten anprobieren. Sieht fein aus und verhindert die eine oder andere geschmackliche Totalentgleisung.

www.landsend.de

Linktipps zusammengestellt von KARIN LUTZ, pixelbrain.netcompany

 
pixelbrain - Internetpräsentationen für einzigartige Kunden

Internetpräsentationen für einzigartige Kunden . www.pixelbrain.at . 6341 Ebbs-Eichelwang . tel +43-676-6011719

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen